Tag Archive: reiseversicherung reisekrankenversicherung reiserücktrittsversicherung

Hanse Merkur ist Marktführer bei Reiseversicherungen von Busreisen

Als wichtiger Anbieter für Versicherungsschutz in der Touristik und im Business Travel hat die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) derzeit einen Marktanteil von 20 Prozent und ist damit eines drei größten Reiseversicherungs-Unternehmen.
Sie gehört zur HanseMerkur Versicherungsgruppe, einer bundesweit agierenden und mittelgroßen Personenversicherung, die im Jahre 2010 einen Umsatz von 1.113,5 Mio. Euro generierte und über einen Kapitalanlagebestand von 3,9 Mrd. Euro verfügt.
Die HMR ist Marktführer im Bereich der Bus- und Seetouristik und auch bei Türkei-Spezialveranstaltern konnte sie im Jahre  2010 eine Beitragseinnahme von 100,5 Mio. Euro verzeichnen. Die Geschäftstätigkeit der HMR ist zu 58 Prozent auf den Mittelstand der Touristik und zu 42 Prozent auf den Business-Bereich konzentriert. Sie hat ein Produktangebot von sowohl standardisierten als auch vertriebspartnerspezifischen Versicherungsprodukte.
Im Angebot der HMR sind die Sparten Reiseunfall-, Reisegepäck-, Reisehaftpflicht-, Kfz-, Kasko-, Reise-Rücktrittskosten-, Reise-Kranken- und Notfall- sowie Kautionsversicherung.
Im Finanztest (Finanztest 04/2009) wurde der HMR bei einem Test der Verbraucherfreundlichkeit der Bedingungen von Auslandsreise-Krankenversicherungen das Qualitätsurteil „sehr gut“ verliehen. Die HMR schnitt sowohl bei der Auslandsreise-Krankenversicherung für private Langzeitreisen (Finanztest 8/2010 = „sehr gut“) als auch für junge Leute , die im Ausland nicht nur leben, sondern auch arbeiten wollen als Testsieger ab (Finanztest 9/2009 = „sehr gut“).
Andere Finanztest Auszeichnungen waren ein „gut“ für die Bewertung von Einzelverträgen in der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung (Finanztest 1/2010) und die Finanztest (12/2010) Testsieger-Ratings („gut“) bei Einzel- und Jahresverträgen in der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung sowie bei Jahresverträgen („sehr gut“) über weltweit geltende Auslandsreise-Krankenversicherungen für Einzelpersonen und Familien (4/2011).

Quelle http://www.hansemerkur.de/presse/23062011_rdaworkshop2011

Familienreiseversicherung der ERV ohne Altersbegrenzung

Ab sofort bietet die Jahres-Reiseversicherung der ERV  bietet einige Verbesserungen für die Versicherungskunden : Paare ab 65 Jahren können sich gemeinsam mit dem RundumSorglos-Jahrespaket absichern. Die Altersbegrenzung beim „Familien/Paar-Tarif“ wurde aufgehoben. Eine Beantwortung von Gesundheitsfragen ist für den Abschluss des Reiseschutzes nicht mehr erforderlich.

Der sog. „RundumSorglos-Jahresschutz“ enthält neben einer Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, auch noch den RundumSorglos-Service, der den ERV Versicherten 24 Stunden lang bei Notfällen hilft und zusätzlich eine Reisegepäckversicherung. Auch eine zusätzliche Jahres-Reisekrankenversicherung kann mit diesem Reiseversicherungspaket abgeschlossen werden. Eine Reiseversicherung ohne Krankenschutz kann natürlich auch einer bereits bestehenden Reisekranken-Versicherung zusätzlich versichert werden.

Die Jahres-Reiseversicherung der Europäischen gilt nicht nur für private- sondern auch für dienstliche Reisen sowohl im Inland als auch im Ausland. Eine Jahres-Reiseversicherung rechnet sich in der Regel schon bei mehr als einer Reise im Kalenderjsahr uns man muss nicht mehr bei jeder einzelnen Reise wieder eine neue Versicherung abchließen. Zusätzlich sind auch Wochenendtrips wie Skitouren oder Musical-Reisen versichert, wenn das Reiseziel mehr als 50 Kilometer von der eigenen Wohnung entfernt ist.

Ein Sprecher der ERV ( Europäische Reiseversicherung – ERV gehört zum ERGO Konzern) führt zu den Vorteilen der neuen Tarifen folgendes aus:„Gerade ältere Kunden möchten sich zum Beispiel von dem Geld aus einer abgelaufenen Lebensversicherung eine Traumreise gönnen. Besonders bei kostspieligen Urlauben oder Fernreisen gehört der richtige Reiseschutz zur optimalen Vorbereitung. Hier bieten unsere Jahresreise-Versicherungen die optimale Ergänzung“, (Torsten Haase, Vorstand Vertrieb und Marketing der ERV).

Reiseversicherungen und Social Media

Soziale Netzwerke sind auch für die Reiseversicherer ein Thema, das immer wichtiger wird.Es ist allerdings ein schmaler Grat zwischen Aufklärung der Verbraucher und Werbung. Es bleibt zu hoffen, dass die Versicherer dies erkennen.

Weiterlesen

Die Reiseversicherung schützt vor unliebsamen Überraschungen

Wenn Sie Ihren wohlverdienten Winterurlaub buchen, dann sollten Sie auch an die kalte Jahreszeit denken! Nicht nur an Skigebiete und Pulverschnee, sondern auch an die erhöhte Gefahr von Stürzen, Autounfällen oder schwereren Erkältungskrankheiten bis hin zu schwerer Grippe.

Die Reiseversicherung schützt Sie vor verschiedenen, mit einer Reise verbundenen Risiken. Hierbei kann man als wichtigste Versicherungen nennen:

1.) Reiserücktrittsversicherung
Die wichtigste Reiseversicherung überhaupt. Stellen Sie sich einmal vor, dass Sie wegen einer Erkrankung die Reise nicht antreten können: Der Flugplatz und das Hotelzimmer bleiben leer, ohne dass die Fluggesellschaft oder der Hotelier etwas dafür können. Weitervermieten geht insbesondere bei kurzfristigen Absagen auch nicht. Deshalb muss irgendjemand den Schaden ersetzen. Aus diesem grunde werden Stornogebühren fällig. Dieses Risiko müssen Sie aber nicht selbst übernehmen, sondern eine Versicherung übernimmt im Versicherungsfall die Stornogebühren.

Da die möglicherweise entstehenden Schäden abhängig vom Reisepreis sind werden die Prämien für diese Art der Reiseversicherung meist auf Grundlage des Reisepreises und der Reisedauer berechnet.

Reiserücktrittsversicherungengibt es für einzelne Reisen oder als Jahres-Reiserücktrittsversicherungen, die alle Reisen während eines Jahres versichern.

2.) Auslandsreisekrankenversicherung
Gerade wenn Sie an Wintersportarten denken, dann denkt man auch an die „Hochsaison“ für Knochenbrüche, verstauchte Knie oder Prellungen. Da kann es insbesondere in der Schweiz und Österreich schon teuer werden, da die normale Krankenversicherung oftmals nur die niedrigeren, deutschen Erstattungswerte übernimmt und Sie die Kostendifferenz selbst tragen müssen. Außerhalb Europas gilt Ihre gesetzliche oder private Krankenversicherung gar nicht, so dass Sie hier alle Behandlungskosten selbst tragen müßten. Hier hilft – für den Fall der Fälle – die Auslandsreisekrankenversicherung. Wir wünschen Ihnen die beste Gesundheit und dass Sie diese Versicherung möglichst nicht brauchen. Mit der Auslandsreisekrankenversicherung können Sie aber beruhigter und noch entspannter verreisen.

Die meisten Auslandsreisekrankenversicherungen tragen auch die evtl. Kosten eines Rücktransportes, wenn Sie nicht mit einem normalen Flugzeug oder der Bahn zurückreisen können. Bemessungsgrundlage für die Auslandsreisekrankenversicherung ist im Wesentlichen die Reisedauer und das Alter des Reisenden. Anstatt eine einmalige Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen, kann man auch die Variante der andauernden Versicherung, z. B. durch eine Jahrespolice wählen.

3.) Versicherung gegen Missbrauch Ihrer Kreditkarte im Urlaub
Auch im Winterurlaub sollten Sie auf Ihre Kreditkarte aufpassen. Sollte Ihnen die Karte aber abhanden kommen oder gestohlen werden, so ist Ihre Haftung meist begrenzt und das Kreditkartenunternehmen übernimmt die meisten Schäden wegen Mißbrauchs Ihrer Karte. Diese Art der Reiseversicherung ist Bestandteil des normalen Kreditkartenvertrages und wird nicht separat berechnet. Sie gilt zu Hause und unterwegs.

Wenn Ihre Reiseversicherung insbesondere den Reiserücktritt und den Krankheitsfall im Urlaub abdeckt, können Sie wesentlich entspannter und sicherer verreisen. Deshalb sollten Sie unbedingt vor der Abreise über die Reiseversicherung nachdenken.