Kategoriearchive: Reiseversicherung

Mit Reiserücktrittsversicherung-Vergleichen einfach Geld sparen

Die aufregendste Zeit des Jahres ist der Urlaub. Wie immer können natürlich schon vor Urlaubsbeginn viele unvorhergesehene Dinge passieren, die eine geplante Reise verhindern können. So wird oft eine lange geplante Reise wegen einer unerwartet auftretenden Krankheit, die den Reisenden selbst oder seine Familie betrifft abgesagt werden müssen oder es tritt sogar vor Reisebeginn ein Todesfall im Familienkreies ein.

Nicht nur das Schadensereignis selbst belastet dann die Reisewilligen, es entstehen durch die Kündigung der Reise auch hohe Stornokosten. Bei einer einmal gebuchten Reise, die kurz vor dem Reiseantritt wieder storniert wird, belasten die Reiseveranstalter ihre Kunden mit hohen Gebühren. Je nach Reiseveranstalter und Stornierungszeitpunkt, können die Stornierungskosten sogar bei 100% der Reisekosten liegen. Gegen diese Risiken kann man sich kostengünstig mit einer Reiserücktrittsversicherung absichern.

Wann zahlt die Reiserücktrittversicherung anfallende Stornokosten ?

Die Reiserücktrittsversicherung erstattet die anfallenden Stornierungskosten dann, wenn man aufgrund unvorhersehbarer Probleme den geplanten Urlaub stornieren muss. Sie wird auch manchmal als Reiserücktrittskostenversicherung bezeichnet. Besonders sind dabei Todesfälle in der engen Verwandtschaft, unerwartet schwere Erkrankungen, Schwangerschaften, die nach Reisebuchung auftreten, oder eine Impfunverträglichkeit bei notwendiger Impfungen Leistungsfälle im Rahmen der Reiserücktrittskostenversicherung.
Außerdem leistet die Reiserücktrittversicherung dann, wenn eine Reise abgesagt werden muss, weil dem Versicherungsnehmer vor Reisebeginn ein schwerer Unfall geschehen ist, der Arbeitsplatz betriebsbedingt gekündigt wurde oder eine neue Arbeitsstelle nach der Arbeitslosigkeit angetreten werden kann. Dann genehmigt der neue Arbeitgeber in der Probezeit nämlich vermutlich keinen Urlaub.

Ein weiterer Grund für eine Schadenszahlung durch Reiserücktrittsversicherungen sind sog. Elementarschäden wie Überschwemmungen, oder der Brand der eigenen Wohnung.

Kosten einer Reiserücktrittsversicherung

Die Kosten für eine Reiserücktrittsversicherung sind verglichen mit dem möglichen finanziellen Schaden, der bei einer tatsächlichen Stornierung der geplanten Reise entstehen können, gering. Sie berechnen sich nach dem Reisepreis der gebuchten Reise und außerdem meist auch nach dem Lebensalter der ältesten mitreisenden Person. Außerdem gibt es Tarife mit oder ohne Selbstbeteiligung.

Wir raten grundsätzlich zu einem Reiseversicherungstarif ohne Selbstbehalt. Im Internet kann man sich durch ein paar Klicks einen Vergleich von Reiserücktrittsversicherungen schnell selbst finden. Wir empfehlen den folgenden Reiserücktrittsversicherungsvergleich . Dort können Sie schnell sehen wie hoch die Kosten für diese wichtige Versicherung sind. Wichtig beim Reiserücktrittsversicherungsvergleich ist es natürlich, diesen richtig zu lesen. Die Unterschiede in den Versicherungsleistungen können manchmal erheblich sein.

Den Reiserücktrittsversicherungsvergleich intelligent lesen

Wer mit Hilfe des Reiserücktrittsversicherungsvergleichs eine passende Reiserücktrittsversicherung gefunden hat, kann nach Eingabe der Reisedaten schnell erkennen, welcher Versicherer das beste Preis Leistungsverhältnis anbietet. Dabei müssen auch die in der Reiseversicherung enthaltenen Leistungen näher betrachtet werden. Es sollt hier nicht an der falschen Stelle gespart werden. Ein guter Reiserücktrittsversicherung Vergleich sollte jedoch dazu ebenfalls aussagekräftige und einfach nachvollziehbare Angaben machen, die auf einen Blick zeigen, bei welchem Versicherungsunternehmen die kundenfreundlichsten Leistungen angeboten werden.

Urlauber unterschätzen Risiken

Immer wieder fragen sich Reiseveranstalter und Reiseversicherer wie die potentiellen Kunden von der Notwendigkeit des Reiseversicherungsschutzes überzeugt werden können.
Auf pressetext.com vom 18.8. wird auf eine neue Umfrage hingewiesen. Drei von vier Deutschen sind sich nicht sicher, ob und in welchem Umfang ihre Reiseversicherung bei Notfällen während eines Urlaubs im Ausland Leistungen erbringt. Dies habe eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor  und des Marktforschers Toluna http://de.toluna.com. ergeben.
Folgerichtig schließen auch nur 40%  der potentiellen Reiseversicherungskunden für ihren Urlaub eine Reiseversicherung ab.

Urlauber unterschätzen Risiken

Zahlreiche Urlauber schließen nach eigenen Angaben keine Reiseversicherung für ihre Auslandsreisen ab, weil sie laut der Umfrage nicht damit rechnen, dass ein Schadensfall eintritt. 40% der Urlauber, die an der Umfrage teilgenommen haben, halten es für eher unwahrscheinlich, dass sie eine Versicherungsleistung beanspruchen würden. Sollte doch ein Schadensfall eintreten fehlt den meisten Urlaubern die richtige Versicherung bzw. der Versicherungsschutz für medizinische Versorgung oder Rücktransporte im Krankheitsfall, mit oft immensen Kosten.

Die Kostenfrage

Für 30%  der Umfrageteilnehmer sind die Kosten von Reiseversicherungen  der Hauptgrund, warum auf den Schutz einer Reiseversicherung verzichtet wird.

Die Sicht von Fachleuten

Unverzichtbar ist aus der Sicht von Verbraucherschützern eine Reisekrankenversicherung inklusive Rücktransport nach Deutschland falls dieser medizinisch sinnvoll ist ( achten Sie auf die AVB Ihres Versicherers). Reiseversicherungsforum empfiehlt (zumindest bei Reisen, die über 1000 EUR kosten) auch den Abschluss einer  Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruchversicherung. Dabei empfehlen wir Versicherungstarife ohne Selbstbeteiligung.

Urlauber legen Wert auf Assistance

58 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage legen großen Wert auf schnelle und unbürokratische Unterstützung durch ihren Reiseversicherer. Sie wollen von ihrer Reiseversicherung wissen, was im Versicherungsfall zu veranlassen ist. Auch Assistance-Telefonnummer , die auch aus dem Ausland rund um die Uhr zu erreichen ist, wird von den Urlaubern gewünscht. Zumindest dabei dürften Sie keine Probleme haben, da alle großen Reiseversicherungen diesen Service anbieten.

 

Kundenorientierte Reiseversicherungen

Bei der Auswahl der richtigen Reiseversicherung achten viele Kunden nur auf den Preis. Im Schadensfall ist aber nicht nur der Preis sondern auch die Leistungsfähigkeit und Sevicequalität des Versicherers entscheidend.
Nach einer Umfrage von Handelsblatt ,der Universität St.Gallen und der ServiceRating GmbH aus dem März dieses Jahres zählt z.B. Europ Assistance Deutschland zu Deutschlands 50 kundenorientiertesten Dienstleistern und belegt Platz 9 in der Branche Versicherung.
Europ Assistance, als international agierendes Assistance- und Versicherungsunternehmen, sicherte sich in dem bundesweiten Wettbewerb zum zweiten Mal in Folge einen Platz in der Riege der besten Dienstleister und darf nun das Siegel„Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2011“ führen.Europ Assistance hat seine Kundenorientierung und Dienstleistungsangebote damit von unabhängiger Stelle prüfen und bewerten lassen.
Dieser Wettbewerb findet bereits zum sechsten Mal statt und hat sich in dieser Zeit zu einem Standard in der Messung der Kundenorientierung entwickelt. „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister“ ermöglicht sowohl einen branchenbezogenen als auch einen übergreifenden Maßstab für alle Unternehmen, die sich auf diese Prüfung eingelassen haben. Das alles auf Basis einer anerkannten wissenschaftlichen Methode der renomierten Universität St. Gallen. „Exzellenter Kundenservice ist eine tragende Säule unserer Unternehmensphilosophie und einer unserer Innovationsschwerpunkte“, erklärt Dr. Florian Sallmann,Vorstandsvorsitzender der Europ Assistance Deutschland in einer Pressemitteilung des Unternehmens.
Eines der Reiseversicherungsprodukte der Europ Assistance heißt übrigens HolidayProtect.

ERV – Sonderauswertung Bustouristik des Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus

Die Busurlauber sind mit dem Freizeitangebot auf ihren Busreisen in ihrer Mehrheit zufrieden. Das ergab jedenfalls die von der ERGO Reiseversicherungs-Tochter ERV, im Rahmen des sog. RDA Workshops veröffentlichten Sonderauswertung des Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus.
Der Qualitäts-Monitor bietet wichtige Anhaltspunkte zur Verbesserung der Angebote von Busreiseveranstaltern und enthält in diesem Jahr erneut eine Sonderauswertung über die Aktivitäten und besonderen Ansprüche von Busurlaubern.
Dieses Jahr sind die Ergebnisse von ca. 55.000 Gästen aus dem In- und Ausland ausgewertet worden, die zwischen 2007 und 2011 zu ihrem Reiseverhalten befragt wurden. Insgesamt haben 4200 Busreisende die Fragen beantwortet.
Die regionale Auswertung zeigte allerdings auch, dass das gastronomische Angebot von Busreisen in Weinregionen sehr oft hinter den Erwartungen der genussorientierten Reisenden zurückblieb. Das scheint sich auch negativ auf die Wiederbesuchsabsicht auszuwirken: Verglichen mit Städtereisen fällt diese in Weinregionen deutlich geringer aus.
Positiv waren die Ergebnisse in Weinregionen dagegen bei den Wellnessangeboten. Bei Städtereisen zeigten sich die Busreisenden mit den Theaterbesuchen, Sehenswürdigkeiten und Museen meist zufrieden. Bei Reisen ins deutsche Mittelgebirge ( z.B. Schwarzwald) erhielten vom Veranstalter organisierte Ausflüge gute Benotungen.
Initiiert wurde der „Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus“ 2007 von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und der Europäischen Reiseversicherung ( ERV ). „Mit der Sonderauswertung des Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus, die wir jährlich zum RDA Workshop herausgeben, haben wir ein aussagekräftiges Informationsmedium für Busreiseveranstalter etabliert, mit dessen Hilfe sie ihr eigenes Angebot kritisch überprüfen und bei Bedarf anpassen können“, erklärt Hans Stadler, Bereichsleiter Vertrieb Touristik der ERV.

Quelle: http://www.reiseversicherung.de/de/erv/presse/pressemitteilungen/20110728-qualitaetsmonitor-deutschland-tourismus-sonderauswertung-bustouristik.html


Last Minute Reiseversicherungen

Die ERV, der Reiseversicherer des ERGO Konzerns hat für Urlauber, denen erst in letzter Minute der Gedanke an eine Reiseversicherung kommt eine technische Neuerung. Die Kunden können sich ab sofort ganz kurzfristig für den Abschluss einer Reiseversicherung per Smartphone entscheiden. Die neue mobile Website der Europäischen gibt Kunden die Möglichkeit, auch noch wenige Minuten vor Reiseantritt für den medizinischen Schutz im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise zu sorgen. Auch eine Reiserücktrittsversicherung  kann laut Auskunft der ERV ( Pressemeldung vom 17.6.2011) unter Beachtung der vorgegebenen Abschlussfristen bequem noch vor dem Einchecken abgeschlossen werden.

Begleitet wird die Neueinführung der mobilen Buchungs-möglichkeit von einer Plakatkampagne an mehreren deutschen Flughäfen. Über einen auf dem Plakat abgebildeten QR Code ist der Abschluss einer Reisekranken-Versicherung last minute auf dem Weg zum Abfluggate möglich.

Unter mobil.erv.de lässt sich unkompliziert die benötigte Versicherung auswählen und  abschließen. Die einfache Navigation ermöglicht laut ERV eine unkomplizierte Handhabung ganz ohne Laptop oder PC und ist unter anderem für das iPhone und Geräte mit Android-Betriebssystem geegnet.  Der Reisende kann Versicherungen für Einzelpersonen oder Familien auswählen. Je nach Reisehäufigkeit kann der Kunde sich für eine Einmalversicherung oder eine Jahresreiseversicherung entscheiden.

Stornierungsfristen in der Reiserücktrittsversicherung

Je näher der Reisebeginn rückt, desto mehr erhöhen sich die Stornokosten, die von den Reiseveranstaltern für die gebuchte Reise in Rechnung gestellt werden. Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt allerdings ausschließlich die Stornokosten, die  zum Zeitpunkt des erstmaligen Auftretens eier Erkrankung oder eines anderen versicherten Rücktrittsgrundes ( Todesfall, Arbeitslosigkeit …) anfallen.
Die Versicherungsnehmer einer Reiserücktrittsversicherung müssen somit bei zu langem Abwarten die Differenz zu den höheren Stornokosten selbst zu tragen.  Den Versicherten ist daher dringend zu raten, sofort beim Eintreten eines möglichen Versicherungsfalles ihren Reiseversicherer zu kontaktieren Dort wird man ihnen entsprechend mitteilen, ob die Reise bereits jetzt storniert werden muss, oder ob noch in der Hoffnung auf  eine rechtzeitige Genesung abgewartet werden kann.
Bei der Hotline der jeweiligen Reiserücktrittsversicherung können sich erkrankte Urlauber entsprechend informieren, sobald die ersten Krankheitszeichen auftreten. Wenn die Kunden ohne Rücksprache mit der Versicherung die Reisestornierung unterlassen, gefährden sie ihren Versicherungsschutz und erhalten nur die Stornokosten ersetzt, die bei rechtzeitiger Stornierung der Reise angefallen wären.

Hanse Merkur ist Marktführer bei Reiseversicherungen von Busreisen

Als wichtiger Anbieter für Versicherungsschutz in der Touristik und im Business Travel hat die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) derzeit einen Marktanteil von 20 Prozent und ist damit eines drei größten Reiseversicherungs-Unternehmen.
Sie gehört zur HanseMerkur Versicherungsgruppe, einer bundesweit agierenden und mittelgroßen Personenversicherung, die im Jahre 2010 einen Umsatz von 1.113,5 Mio. Euro generierte und über einen Kapitalanlagebestand von 3,9 Mrd. Euro verfügt.
Die HMR ist Marktführer im Bereich der Bus- und Seetouristik und auch bei Türkei-Spezialveranstaltern konnte sie im Jahre  2010 eine Beitragseinnahme von 100,5 Mio. Euro verzeichnen. Die Geschäftstätigkeit der HMR ist zu 58 Prozent auf den Mittelstand der Touristik und zu 42 Prozent auf den Business-Bereich konzentriert. Sie hat ein Produktangebot von sowohl standardisierten als auch vertriebspartnerspezifischen Versicherungsprodukte.
Im Angebot der HMR sind die Sparten Reiseunfall-, Reisegepäck-, Reisehaftpflicht-, Kfz-, Kasko-, Reise-Rücktrittskosten-, Reise-Kranken- und Notfall- sowie Kautionsversicherung.
Im Finanztest (Finanztest 04/2009) wurde der HMR bei einem Test der Verbraucherfreundlichkeit der Bedingungen von Auslandsreise-Krankenversicherungen das Qualitätsurteil „sehr gut“ verliehen. Die HMR schnitt sowohl bei der Auslandsreise-Krankenversicherung für private Langzeitreisen (Finanztest 8/2010 = „sehr gut“) als auch für junge Leute , die im Ausland nicht nur leben, sondern auch arbeiten wollen als Testsieger ab (Finanztest 9/2009 = „sehr gut“).
Andere Finanztest Auszeichnungen waren ein „gut“ für die Bewertung von Einzelverträgen in der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung (Finanztest 1/2010) und die Finanztest (12/2010) Testsieger-Ratings („gut“) bei Einzel- und Jahresverträgen in der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung sowie bei Jahresverträgen („sehr gut“) über weltweit geltende Auslandsreise-Krankenversicherungen für Einzelpersonen und Familien (4/2011).

Quelle http://www.hansemerkur.de/presse/23062011_rdaworkshop2011

Reiseversicherung – Online Schadensmeldungen

Verwaltungsvereinfachung für Reiseversicherer oder auch Kundenservice ? Versicherer biten jetzt auch die Möglichkeit, Schäden online zu melden.
So gibt die ERV, der Reiseversicherer der ERGO, ihren Kunden die Möglichkeit, Schäden einfach und schnell einzureichen. Als zur zeit einzige Reiseversicherung ( nach angabe der ERV in der entsprechenden Pressemitteilung vom 17.6.2011) ermöglicht sie ihren Versicherungsnehmern jederzeit die Abfrage des Bearbeitungsstands der Schadenssache.
Der ERV Versicherte muss dafür alle erforderlichen Daten zum Schadensfall in ein Online-Formular auf der Website der ERV eingeben. Darauf wird ihm umgehend eine Bestätigungsmail mit einer Vorgangsnummer sowie einer Liste der noch einzureichenden Unterlagen, die zur Schadensregulierung notwendig sind zugesnadt.
Das sind in der Regel die Stornorechnung des Reiseveranstalters, ein Attest bei Krankheit des Kunden oder Belege über ärztliche Behandlungen , die im Ausland erfolgt sind. Die Bestätigungsmail enthält außerdem einen Statuslink, mit der der Versicherte direkt den Stand der Bearbeitung ersehen kann.
Eine Online-Schadensmeldung ist aber nur für drei Versicherungsarten möglich: für die Auslands-Reisekrankenversicherung, die Reiserücktrittsversicherung sowie die Reisegepäckversicherung. Die Formulare kann man unter www.erv.de im Bereich „Schaden & Service“ unter „Schadensformulare“ aufrufen.

Familienreiseversicherung der ERV ohne Altersbegrenzung

Ab sofort bietet die Jahres-Reiseversicherung der ERV  bietet einige Verbesserungen für die Versicherungskunden : Paare ab 65 Jahren können sich gemeinsam mit dem RundumSorglos-Jahrespaket absichern. Die Altersbegrenzung beim „Familien/Paar-Tarif“ wurde aufgehoben. Eine Beantwortung von Gesundheitsfragen ist für den Abschluss des Reiseschutzes nicht mehr erforderlich.

Der sog. „RundumSorglos-Jahresschutz“ enthält neben einer Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, auch noch den RundumSorglos-Service, der den ERV Versicherten 24 Stunden lang bei Notfällen hilft und zusätzlich eine Reisegepäckversicherung. Auch eine zusätzliche Jahres-Reisekrankenversicherung kann mit diesem Reiseversicherungspaket abgeschlossen werden. Eine Reiseversicherung ohne Krankenschutz kann natürlich auch einer bereits bestehenden Reisekranken-Versicherung zusätzlich versichert werden.

Die Jahres-Reiseversicherung der Europäischen gilt nicht nur für private- sondern auch für dienstliche Reisen sowohl im Inland als auch im Ausland. Eine Jahres-Reiseversicherung rechnet sich in der Regel schon bei mehr als einer Reise im Kalenderjsahr uns man muss nicht mehr bei jeder einzelnen Reise wieder eine neue Versicherung abchließen. Zusätzlich sind auch Wochenendtrips wie Skitouren oder Musical-Reisen versichert, wenn das Reiseziel mehr als 50 Kilometer von der eigenen Wohnung entfernt ist.

Ein Sprecher der ERV ( Europäische Reiseversicherung – ERV gehört zum ERGO Konzern) führt zu den Vorteilen der neuen Tarifen folgendes aus:„Gerade ältere Kunden möchten sich zum Beispiel von dem Geld aus einer abgelaufenen Lebensversicherung eine Traumreise gönnen. Besonders bei kostspieligen Urlauben oder Fernreisen gehört der richtige Reiseschutz zur optimalen Vorbereitung. Hier bieten unsere Jahresreise-Versicherungen die optimale Ergänzung“, (Torsten Haase, Vorstand Vertrieb und Marketing der ERV).

Reisekrankenversicherer leiden unter Betrugsfällen

Jedes Jahr landen Tausende von gefälschten Rechnungen bei den Leistungsabteilungen der deutschen Reisekrankenversicherungen. Der Schaden geht nach Aussage einer Sprecherin der Ergo Versicherungsgruppe in  die Millionen. Bezahlt wird er wie immer am Ende von den Versicherten selbst, in Form höherer Prämien. Besonders im Ausland gedeiht das Geschäft mit den falschen Rechnungen, denn dort ist die Kontrolle besonders schwer.

Die Probe aufs Exempel machte ein Reporter vom ZDF (ZDFzoom 18.5.2011 22.45 Uhr). In Sri Lanka gelang es ihm ohne Probleme Rechungen für nicht gekaufte Medikamente in der Apotheke zu bekommen. Außerdem konnte er eine dreitägige Wellnessbehandlung in einer Ayurveda Kinik machen und erhielt dort einen detaillierten Arztbericht zur Vorlage bei der Reisekrankenversicherung. Der Arztbericht enthielt natürlich nicht die Wellness Behandlung sondern eine frei erfundene Diagnose mit passendem Blutbild und Krankenhausbehandlung.

Die gefälschten Arztrechnungen werden nach Aussagen von Versicherungsexperten immer pefekter.Inzwischen haben die Versicherungen aber auch schwarze Listen von Ärzten oder Krankenhäusern aus den betreffenden Ländern angelegt. Wer als Versicherungsnehmer Belege dieser Institutionen einreicht, muss damit rechnen , dass die Unterlagen genauer geprüft werden und auch in besonders gravierenden Fällen ein Ermittler vor Ort eingeschaltet wird. Gegen manche Kunden wurde inzwischen auch Strafanzeige gestellt. Aufgrund des offenbar zunehmenden Trends und des geringen Unrechtsbewusstseins mancher Kunden, hofft man dadurch – wohl auch durch die Sendung im ZDF – die Versicherungsnehmer zur Ehrlichkeit anzuhalten.