Stornierungsfristen in der Reiserücktrittsversicherung

Je näher der Reisebeginn rückt, desto mehr erhöhen sich die Stornokosten, die von den Reiseveranstaltern für die gebuchte Reise in Rechnung gestellt werden. Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt allerdings ausschließlich die Stornokosten, die  zum Zeitpunkt des erstmaligen Auftretens eier Erkrankung oder eines anderen versicherten Rücktrittsgrundes ( Todesfall, Arbeitslosigkeit …) anfallen.
Die Versicherungsnehmer einer Reiserücktrittsversicherung müssen somit bei zu langem Abwarten die Differenz zu den höheren Stornokosten selbst zu tragen.  Den Versicherten ist daher dringend zu raten, sofort beim Eintreten eines möglichen Versicherungsfalles ihren Reiseversicherer zu kontaktieren Dort wird man ihnen entsprechend mitteilen, ob die Reise bereits jetzt storniert werden muss, oder ob noch in der Hoffnung auf  eine rechtzeitige Genesung abgewartet werden kann.
Bei der Hotline der jeweiligen Reiserücktrittsversicherung können sich erkrankte Urlauber entsprechend informieren, sobald die ersten Krankheitszeichen auftreten. Wenn die Kunden ohne Rücksprache mit der Versicherung die Reisestornierung unterlassen, gefährden sie ihren Versicherungsschutz und erhalten nur die Stornokosten ersetzt, die bei rechtzeitiger Stornierung der Reise angefallen wären.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

4 Antworten auf “Stornierungsfristen in der Reiserücktrittsversicherung

  1. Bodo Zimmermann

    Hallo!
    Wo finde ich die Nummer der Hotline meiner Reiserücktrittsversicherung? Gibt es da eine zentralen Service oder ist das von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich?

    Schon einmal vielen Dank für die Info!

    1. Globetrotter Autor

      Leider gibt es keinen zentralen Service. Unter diesem Link
      http://www.reiseversicherungsvergleich.com/Schadensmeldung_Vorlage_Schadenanzeige_27_kkmenue.html
      finden Sie die Kontaktdaten der wichtigsten Reiseversicherer.

    1. Globetrotter Autor

      dann auf jeden fall ein schriftliches Attest vom Arzt ausstellen lassen und an den Versicherer weiteröeiten. In aller Regel halten sich die Versicherungen an die Beurteilungen der Ärzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.