Reisekrankenversicherungen work and travel

Immer mehr Jugendliche nutzen die Zeit nach Ihrem Schulabschluss um die Sprachkenntnisse zu verbessern, soziale oder umweltorientierte Projekte zu begleiten und natürlich Land und Leute inweit entfernten Regionen dieser Welt kennenzulernen. Viele schreiben sich dabei in sog. work and travel-Programmen ein oder arbeiten als Au-Pair bzw. in einem Praktikum , um so die Reisekasse aufzubessern.

Eine gesetzliche oder private Krankenversicherung zur Absicherung im Ausland genügt hier in den meisten Fällen nicht, zumindest dann, wenn der Aufenthalt 6 Wochen überschreitet und nicht im EU Ausland erfolgen soll. Gerade in den drei beliebtesten work-and-travel-Reisezielen – USA, Neuseeland und Australien – erhalten gesetzlich Krankenversicherte von Ihrer Krankenversicherung keinerlei Erstattung der Behandlungskosten. Zudem sind viele Leistungen im Ausland überhaupt nicht versichert, wie beispielsweise teure Medikamente oder ein Krankentransport per Flugzeug ins nächste Krankenhaus. Diese Kosten müssen dann ohne passende Reisekrankenversicherung zusätzlich zu den Behandlungskosten aus eigener Tasche getragen werden.

Aber auch innerhalb der EU sieht es nicht viel besser aus. Hier genießt man – falls ein Sozialversicherungsabkommen besteht – als gesetzlich Versicherter zwar grundsätzlich Versicherungsschutz. Allerdings wird nur das erstattet, was im jeweiligen Land auch den dort versicherten Bürgern erstattet würde. Und dies ist oft spürbar weniger als in Deutschland. Bei Kosten bis 1000,- Euro darf die Deutsche Krankenkasse zudem wählen, ob sie nicht nach deutschen Sätzen abrechnet. Sie kann sich also die, für sie günstigere Variante aussuchen.

Vor Antritt einer work-and-travel-Reise ist also der Abschluss einer passenden Reisekrankenversicherung für die Dauer des gesamten Auslandsaufenthalts unerlässlich.

Einige Verscherungsunternehmen haben sich auf Reisekrankenversicherungen für work and travel Aufenthalte spezialisiert und bieten eine umfassenden Versicherungsschutz ( Hanse Merkur Reiseversicherung, ACE Versicherung, ERV Versicherung)

5.00 avg. rating (96% score) - 1 vote

Reisekrankenversicherung USA

Die USA sind eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Allerdings findet man dort nicht nur bezaubernde Landschaften und spektakulären Sehenswürdigkeiten , sondern auch Krankenhäuser mit horrenden Kosten bei Behandlungen im Krankheitsfall. Mit der passenden Reisekrankenversicherung für die USA kann man sich gegen dieses Kostenrisiko absichern.
Die enormen Kosten, die bei einer Behandlung anfallen können, lassen sich auf viele Gründe zurückführen. Einerseits sind die Forschungs- und Entwicklungskosten für medizinische Geräte und Arzneien in den Vereinigten Staaten extrem hoch und andererseits sind die staatlichen Zulassungsverfahren schwierig und zeitintensiv. Die anfallenden Kosten werden dann auf das Endprodukt umgelegt, so dass bereits einfache Kopfschmerztabletten wesentlich teurer sind als in Deutschland.Praktizierende Ärzte in den USA werden wesentlich häufiger verklagt als in Deutschland. Um eventuellen Schadenersatzzahlungen (die leicht in die Millionen gehen können) vorzubeugen, müssen sie sich teure Vermögensschädenhaftpflichtversicherungen (liability insurances) zulegen.

Da es in Amerika kein flächendeckendes, staatliches Gesundheitssystem gibt, sind Ärzte und Krankenhäuser auch nicht an festgeschriebene Kostensätze gebunden und können Behandlungen individuell – und oft zu Lasten des Patienten – berechnen. Diese Praxis verschärft sich automatisch bei Urlaubern, die wenig Einblick in die Abrechnungspraxis eines amerikanischen Krankenhauses haben. Übllicherweise müssen Patienten in Amerika die Arzt- und Arzneimittelkosten aus eigener Tasche bezahlen. Fehlt eine Reisekrankenversicherung, kann dies schnell zu finanziellen Problemen führen, da die Kosten für medizinische Behandlungen bis zu zehnmal so teuer sein können, wie in Deutschland.
Für Urlaubsreisen in die USA, die nicht länger als 6 Wochen dauern, reicht eine normale Reisekrankenversicherung. Für längerfristige Aufenthalte benötigt man jedoch eine spezelle langfristige Reisekrankenversicherung. Dabei sind die Tarife dieser Reisekrankenversicherungen auch höher als bei Reisen innerhalb der EU, wenn die USA als Urlaubsziel im Auslandsreisekrankenschutz enthalten sein soll.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Reiseversicherungsforum

Willkommen im Reiseversicherungsforum. Hier finden Sie interessante Neuigkeiten aus der Welt der Reiseversicherung.

Neue Reiseversicherungsprodukte werden ebenso besprochen wie Expertenempfehlungen zu Spezialthemen der Reisekrankenversicherung oder anderer Versicherungsarten.

Das Reiseversicherungsforum soll auch ein Sprachrohr der Kunden sein und den in dieser Branche tätigen Unternehmen wichtige Informationen über die Bedürfnisse der Kunden geben.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes