Category Archives: Reisegepäckversicherung

Ist die Reisegepäckversicherung eine “Vielleicht Versicherung”?

Am 20.2.2012 berichtet das ZDF in  wiso über überflüssige Versicherungen. Neben den “Klassikern” der sinnfreien Versicherungsarten wie der Insassenunfallversicherung wurde auch die Reisegepäckversicherung aufgeführt. Die Begründung ist nach unserer Ansicht nicht sehr überzeugend.

Eine Reisegepäckversicherung zahlt im Allgemeinen nur, wenn Sie Ihr Gepäck ununterbrochen bewachen. Dann sollte es aber auch nicht abhanden kommen. Wertsachen sind normalerweise nicht versichert. Außerdem hilft Ihnen in manchen Fällen Ihre Hausratversicherung. Die deckt auch Einbrüche in die Urlaubsunterkunft oder ins Auto im Urlaub ab.

Damit wird suggeriert, dass kein Gepäck abhanden kommen kann, wenn man nur genug darauf aufpasst. Wenn man immer auf alles aufpasst, braucht man in der Tat kaum einen Versicherung. (Und wenn man immer Zeitung liest braucht man kein Fernsehen.) Allerdings wird das meiste Reisegepäck durch Trickdiebstahl entwendet , da hilft bei professionellen Dieben auch kein Aufpassen.

Tatsache ist aber leider auch, dass z.B. immer mehr aufgegebenes Fluggepäck verschollen bleibt und dass die Entschädigungen der Airlines durch das Montrealer Abkommen nur begrenzt ist.  Für dieses Risiko ist eine Reisegepäckversicherung durchaus sinnvoll , besonders bei teurem Reisegepäck.

[important]Reisegepäckversicherung vergleichen[/important]

Reisegepäckversicherung vs. Hausratversicherung

Auch eine Hausratversicherung leistet übrigens nicht oder nur eingeschränkt bei grober Fahrlässigkeit. (So zum Beispiel, wenn der Einbrecher durch ein gekipptes Fenster in die Wohnung gelangt und diese leer geräumt hat.) Das gilt natürlich auch für Hotelaufenthalte. Bei einem Diebstahl aus dem Hotelzimmer leisten Hausratversicherung und Reisegepäckversicherung nur dann, wenn keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

 

Ärzte und Reisegepäckversicherung

Erhellendes zum Thema Reisegepäckversicherung und Schiffsreise entnehmen wir der Ärztezeitung.

Wenn Ärzte eine Schiffsreise buchen, sollten sie den Abschluss einer Gepäckversicherung ernsthaft in Erwägung ziehen.

Leider wird nicht erklärt, warum das nur für Ärzte gelten soll. Es bleiben hier für Nicht-Mediziner nur Vermutungen.

Dann bekommt der Redakteur allerdings doch schwere Bedenken hinsichtlich des Nutzens einer Reisegepäckversicherung:

In vielen Fällen rechnet sich der Abschluss einer Reisegepäckversicherung dagegen nicht, weil die Bedingungen der Anbieter so hart sind. Denn Urlauber müssen ihr Gepäck so gut im Blick haben, dass es kaum abhanden kommen kann.

Das ist natürlich schade, dass keiner das Gepäck stehlen will, wenn man aufpasst .

Zum Glück gibt es wenigstens Geld von der Reisegepäckversicherung, wenn das Schiff sinkt. (Nur nicht , wenn man dabei eine Rolex trägt)

Bei einer Schiffshavarie steht aber außer Frage, dass der Versicherer leistet. Wer sehr kostbare Gegenstände wie eine Rolex-Armbanduhr mit in den Urlaub nimmt, sollte über den Abschluss einer speziellen Police nachdenken.

 

Wir empfehlen vor Abschluss einer Reisegepäckversicherung, einen entsprechenden Vergleichsrechner zu konsultieren. Zu etwaigen Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Versicherungsmakler,Arzt oder Apotheker.

Verschollenes Reisegepäck

Als die Mallorca Urlauber in München ankamen warteten Sie vergeblich am Gepäckband.Ein Stück Ihres Reisegepäcks, ein Koffer mit wertvollem Inhalt fehlte. Er blieb auch – wie so viele andere Gepäckstücke – dauerhaft verloren. Das Ehepaar hatte zudem versäumt, vor Beginn der Reise eine Reisegepäckversicherung abzuschließen.
Der Reiseveranstalter wollte den Schaden zunächst nicht übernehmen, musste schließlich aber doch klein beigeben.
Die Reisenden beriefen sich nämlich auf das Montrealer Übereinkommen.
Im Montrealer Luftverkehrs-Übereinkommen sind die Rechte der Fluggäste bei Gepäckverlust klar geregelt.
Geht Reisegepäck verloren oder kommt es später als 21 Tage nach dem Reiseende an, wird ein Verschulden des
Luftfrachtführers unterstellt.Er kann sich nur entlasten, wenn das Reisegepäck z.B. mangelhaft verpackt, bereits vorher beschädigt oder durch Krieg oder staatliches Handeln nicht ankommt.
Die Entschädigung ist allerdings auf 1000 SZR beschränkt. SZR ist eine interstaatliche Kunstwährung und entspricht zur Zeit etwa 1.000 Euro.
Für höherwertiges Reisegepäck, bleibt daher eine Reisegepäckversicherung immer noch sinnvoll, zumal diese das Reisegepäck auch nach dem Abholen vom Gepäckband versichert.
Doppelt kann man die Entschädigung aber nicht erhalten. Der Reisegepäckversicherer wird die nach dem Montrealer Abkommen erhaltene Entschädigung von seiner Erstattung abziehen.

Reisegepäck

Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung

Wer fährt nicht gerne in Urlaub. Doch auch hier warten gewisse Gefahren, die zu unfreudigen Überraschungen führen können. Kann der Urlaub nicht angetreten werden oder werden die eigenen Sachen im Hotel gestohlen, da kann man nicht mehr viel machen. Allerdings kann eine geeignete Reiseversicherung zum Beispiel auch die Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung die unangenehmen Folgen abmildern.

Eine Reiseversicherung ist ein Versicherungsvertrag, der die Risiken im Zusammenhang mit einer Reise abdeckt. Dabei kann die Versicherung je nach ihrer Ausprägung Unterschiedliches absichern. Am bekanntesten sind wohl die Reiserücktritt- als als auch die Reisegepäckversicherung.
Bei einer Reiserücktrittsversicherung deckt die Reiseversicherung die Umstände ab, dass die Reise überhaupt nicht angetreten werden kann. Sei es aus krankheitlichen oder anderen Gründen. Wer die Reise absagen muss, bekommt in der Regel die gesamten Reisekosten zurück erstattet oder zumindest einen Teil von ihnen.

Aber nicht nur eine Reiserücktrittsversicherung gehört in das Gepäck eines Reisenden. Auch die Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung ist zu empfehlen. Immer öfter kommt es vor, dass Gepäckstücke oder einzelne Sachen der Urlauber im Hotel verschwinden. Kein Wunder, sind die meisten Hotels doch frei zugänglich und wegen ihrer Größe ist es oft undurchschaubar, ob sich nicht Eindringlinge unter die Gäste oder das Personal gemischt haben. Da wird schon mal das eine oder andere Zimmer durchstöbert und die Sachen geklaut. Für viele Urlauber ist dann der schöne Urlaub vorbei. Denn was soll man tun, wenn Kleider samt Reisekasse und eventuell sogar Reisepass und Ausweis weg sind. Die Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung hilft hier weiter. Denn sie gewährleistet die Erstattung des Gegenwertes der gestohlenen Sachen. Das erspart zumindest nach dem Urlaub erhebliche Kosten, wenn man sich die gestohlenen Dinge, nicht wieder auf eigene Kosten anschaffen muss. Und auch wenn der Urlaub nach einem Diebstahl nicht sofort abgebrochen wird, kann man sich auf Kosten der Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung mit den nötigen Sachen ausstatten. Einfach vorab mit dem Reiseveranstalter sprechen. Meistens reicht es dann auch, wenn man nach Ende des Urlaubs die Belege der Kassenzettel der Versicherung einreicht und wenige Tage später erhält man die Kosten erstattet. Ganz schön praktisch so eine Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung .

Fazit: Eine Grundausstattung in Sachen Reiseversicherung gehört in die Tasche jedes Urlaubers, Damit erspart man sich unter Umständen viel Ärger und Stress. Neben einer Reiserücktrittsversicherung sollten man auch an eine Diebstahl im Hotel-Reisegepäckversicherung denken. Nur so ist man für alle Eventualitäten gewappnet und kann entspannt in den Urlaub starten.