Category Archives: Allgemein

Ticketversicherungen für Eintrittskarten

Eintrittskarten sind ein beliebtes Weihnachtspräsent. Ob Theater,Rockkonzert, Operette oder Sport-Ereignis: Tickets für ein außergewöhnliches Erlebnis finden sich immer öfter unter dem Christbaum. Mit der Ticketversicherung der ERV, dem Reiseversicherer der ERGO, können Kunden bereits ab 1,80 Euro den vollen Wert ihrer Präsente versichern, denn zwischen Heiligabend und dem Termin der Veranstaltung liegen oft Wochen oder sogar Monate.

Erwischt den Beschenkten beispielsweise eine schwere Grippe, so dass er das Event nicht besuchen kann, greift die Police und erstattet dem Käufer den Preis der Eintrittskarte einschließlich Gebühren zurück. Das gilt für Sportveranstaltungen wie Eishockey oder Fußball, ebenso wie für wertvolle Karten, beispielsweise für eine Opernpremiere oder ein Festspiel-Event. Bis zu 1.000 Euro Wert pro Eintrittskarte lassen sich mit der Ticketversicherung abdecken.

Neben Unfällen und unerwarteten schweren Erkrankungen greift die Police auch bei Umzügen aufgrund der Aufnahme eines neuen Arbeitsverhältnisses und bei Schaden am Eigentum, zum Beispiel nach einem Einbruch in die Wohnung. Für Frauen, die nach dem Kauf der Karten schwanger werden und denen deswegen der Besuch der Veranstaltung nicht zumutbar ist, gilt die Ticketversicherung ebenfalls.

Zu beachten ist, dass die Ticketversicherung am Buchungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, abgeschlossen werden muss.

Konzert- und Theaterkarten sind oftmals Teil einer Städtereise, beispielsweise nach London, Paris oder New York. Damit aus einem Kurztrip im Krankheitsfall, bei konjunkturbedingter Kurzarbeit oder bei einer betriebsbedingten Kündigung kein finanzielles Desaster wird, bietet die ERV auch die entsprechende Reiserücktritts-Versicherung an, die eventuelle Stornokosten abdeckt.

Buchbar ist die Ticket-Versicherung oder die Reiserücktrittsversicherung der ERV online unter www.erv.de oder

[important]>>>>>>>>>>>>>>>>>hier Ticketversicherung online buchen<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<[/important]

Quelle : http://www.reiseversicherung.de/de/erv/presse/pressemitteilungen/20121126-ticketversicherung-fuer-konzerte-musicals-und-sportveranstaltungen.html

Passagierrechte bei Flugverspätung

Nur ungern zahlen viele Airlines Ausgleichszahlungen bei Flugverspätungen. Zudem verzichten viele Passagiere aus Unkenntnis oder Bequemlichkeit auf die Durchsetzung ihrer Rechte. Grundsätzlich stehen den Passagieren folgende Leistungen zu :

Unterstützungsleistungen
Sie haben Anspruch auf sog. Unterstützungsleistungen, wenn für die Fluggesellschaft absehbar ist, dass sich der Abflug je nach der geplanten Flugstrecke um zwei, drei oder vier Stunden gegenüber der planmäßigen Abflugzeit verspäten wird.

2 Stunden: bei allen Flügen unter 1500 km
3 Stunden: bei allen Flügen innerhalb der EU über 1500 km
3 Stunden: bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1500 km und 3500 km
4 Stunden: bei allen anderen Langstreckenflügen.

Sie haben dann Anspruch auf Mahlzeiten und Erfrischungen und eventuell eine Hotelübernachtung (mit Beförderung zwischen dem Flughafen und dem Ort der Unterbringung) sowie zwei Telefongespräche, zwei Telexe oder Telefaxe oder E-Mails.

Ausgleichszahlung bei einer Verspätung von 3 oder mehr Stunden
Kommen Sie durch die Verzögerung erst mit einer Verspätung von drei oder mehr Stunden am Zielflughafen an, haben Sie zudem Anspruch auf eine Ausgleichszahlung. Die Höhe der Ausgleichszahlung ist abhängig von der Flugstrecke.

€ 250 für Flüge bis zu 1500 km
€ 400 für Flüge innerhalb der EU über 1500 km
€ 400 für Flüge über 1500 km bis 3500 km zu Zielen außerhalb der EU
bis zu € 600 für andere Flüge

Unterstützungsleistungen bei einer Verspätung von 5 oder mehr Stunden
Hat Ihr Flug mehr als fünf Stunden Verspätung, müssen Sie Ihre Reise nicht mehr antreten. Sie haben dann Anspruch auf Erstattung der Kosten für das Ticket. Tritt die Verspätung während einer Zwischenlandung ein, haben Sie zudem Anspruch auf einen Rückflug zum ersten Abflugort zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Einige spezialisierte Unternehmen bieten den Passagieren jetzt Unterstützung bei dem Eintreiben von Ausgleichszahlungen bei Fluggesellschaften an. So z.B. unter www.euclaim.de.

Kosten fallen nur bei erfolgreicher Durchsetzung der Forderung gegen die Airline an z.Zt. werden den Kunden  27% Erfolgsprovision berechnet.

 

Reiseversicherungen und Last-Minute-Reisen

Reiseversicherung Last Minute

Immer mehr kurzfristige Reisebuchungen

Kurzfristig buchen liegt bei den Deutschen im Trend: Nach einer aktuellen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sind bereits 63 Prozent aller Reisen spontan angesetzte Trips – Tendenz steigend. Denn viele Bundesbürger können – oder wollen – aus beruflichen Gründen nicht Monate im Voraus ihre Ferien planen. Oder die Last-Minute-Schnäppchen locken, wo sich gerade für Familien ordentlich Geld sparen lässt. Damit sich jedoch der Spar-Effekt nicht ins Gegenteil verkehrt, hilft eine Reiseversicherung. Kann nämlich ein Urlaub nicht angetreten werden, werden hohe Stornokosten fällig: Je kurzfristiger gebucht, umso höher die finanziellen Belastungen – im Extremfall können auf die Urlauber Stornokosten bis zu 100 Prozent zukommen.

Abschlussfrist Reiseversicherung bei Last Minute Buchungen

Dabei gilt es jedoch, einige Tipps zu beachten, um vor unangenehmen Überraschungen geschützt zu sein. Gerade bei kurzfristig angesetzten Urlauben gelten bei einigen Reiserücktrittsversicherungen andere Fristen, bis wann die Versicherung abgeschlossen sein muss – in der Regel bis zu 14 Tagen. Verpasst man den Termin, gilt für Spätbucher: Versicherung unbedingt am gleichen Tag der Reisebuchung abschließen – sonst hat man keinen Versicherungsschutz.
[important]Reiseabbruchversicherung ist bei Last Minute Reisen besonders wichtig[/important]

Überdies ist es wichtig, dass die Versicherung einen Schutz gegen Reiseabbruch enthält: „Gerade bei Familienurlauben wird schnell mal ein Kind krank und man kann den Ferien-Aufenthalt nicht mehr fortsetzen“, sagt Jan Roehrle, Geschäftsführer des Online-Reiseversicherungsportals Travelprotect.de. „Oder die Oma zuhause stürzt unglücklich und erzwingt eine vorzeitige Rückkehr. Eine Reiseabbruchversicherung übernimmt in solchen Fällen die Kosten.“ Bei Travelprotect.de ist der Schutz gegen Reiseabbruch bereits automatisch in der Reiserücktrittsversicherung enthalten. Der Experte rät zur Abschluss per Internet, weil es am schnellsten geht und kostengünstig ist.
Für Vielreisende und eifrige Urlaubs-Schnäppchenjäger empfiehlt sich der Abschluss einer Jahres-Reiseversicherung. Die ist umgerechnet wesentlich billiger und der Reisende braucht sich nicht mehr um Termine für rechtzeitigen Versicherungsschutz zu kümmern.

Probleme mit Ihrer Reisekrankenversicherung oder Reiserücktrittsversicherung ?

Anbei eine Aktion unserer Kollegen von ZDF WISO.

Wir von ZDF WISO, der Wirtschafts- und Verbrauchersendung des ZDF, planen derzeit einen Bericht über Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherungen.

Sollten Sie innerhalb der letzten 12 Monate Probleme mit Ihrer

Reiserücktritts- oder Reisekrankenversicherung gehabt haben, würden wir uns freuen, mehr über Ihren Fall zu erfahren.

Gerne können Sie uns kontaktieren:

Redaktion ZDF WISO

Martin Gobbin

Telefon: 06131 7015528

E-Mail: Gobbin.M@zdf.de

Gerne rufen wir Sie auch zurück, wenn Sie uns Ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Mit freundlichen Grüßen

Das ZDF-WISO-Team

fluege.de unterliegt beim BGH

Online-Reiseportale müssen früh endgültigen Preis angeben

Oft erlebt und immer geärgert : Erst beim letzten Buchungsschritt kann man erkennen, dass für die Buchung eine Servicegebühr gezahlt werden muss. Solche und ähnliche Preis-Tricksereien sind bei Reise- und Flugangeboten auf sog. Online-Reiseportalen nicht zulässig.Dies hat jetzt der BGH entschieden. Der zur Unister Gruppe gehörende Reiseanbieter fluege.de muss jetzt aufgrund des Gerichtsbeschlusses seine entsprechende Seite ändern.

Urlauber müssen bei der Internet-Buchung auf Reiseportalen auf den ersten Blick den kompletten Flugpreis einschließlich aller Nebenkosten erkennen können. Zusatzkosten dürften nicht erst bei der Buchung eingeblendet werden, bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Beschluss (Aktenzeichen: I ZR 168/10 ).

Die Bad Homburger Wettbewerbszentrale setzt sich damit in letzter Instanz gegen den Betreiber des Portals fluege.de, Unister, durch. Damit sei lt. Wettbewerbszentrale klar, dass das EU-Recht auch für Reisevermittler gelte, erklärte Hans-Frieder Schönheit, Mitglied der Geschäftsführung der Wettbewerbszentrale aus Bad Homburg, die dieses kundenfreundliche Urteil erstritten hat.

Das OLG Dresden hatte Unister bereits im August 2010 dazu aufgefordert, die Preisanzeige bei fluege.de zu ändern. Dagegen hatte das Internet Unternehmen, von dem auch Internetportale wie ab-in-den-urlaub.de, preisvergleich.de oder auto.de betrieben werden, Beschwerde beim BGH eingelegt. Kunden von fluege.de hatten erst bei der endgültigen Buchung gesehen, dass dort zusätzlich zum Flugpreis eine Servicegebühr erhoben wurde.

Außerdem konnten sie nur mit einem Mausklick verhindern, dass automatisch eine Reiseversicherung zusätzlich zur Flugbuchung abschlossen wurde. Das ist nach EU-Recht seit 2008 verboten.

“Weiter steht fest, dass weder der vom Kunden zu zahlende Endpreis durch die zusätzliche Ausweisung zwingender Kostenpositionen verschleiert werden noch ein ‘Unterschieben’ gegebenenfalls nicht gewünschter Zusatzleistungen erfolgen darf”, sagte Schönheit.(spiegel.de/reise/aktuell 30.8.2011)

Alleine verreisen war Gestern – Reisepartner finden bei TravelingWorld

Sie wollen nicht gern allein verreisen, aber Ihre Freunde haben gerade keine Zeit, andere Reiseziele im Sinn oder sind alle verheiratet? Wir von reiseversicherungsforum.de haben für Sie recherchiert : Schauen Sie doch mal bei der hier vorgestellten Reisepartner-Vermittlungsseite nach. In der kostenlosen Reisecommunity TravelingWorld macht es einfach Spaß, sich nach einem Reisepartner umzusehen.

Rund 130 000 Suchende haben sich in den letzten Jahren bei dem Projektportfolio einer Berliner Internetschmiede angemeldet, um eine Urlaubsbegleitung zu suchen. Als Mitglieder der Community kann man schnell andere Reisebegeisterte finden und sich mit ihnen vernetzen. Gesucht werden kann in Kategorien wie Sommer-Reisen, Winterreisen oder Wochenendtrips. Neben der Reisepartner-Suche warten Fotoalben und Reiseberichte, Reiseführer, Reisetipps oder einfach nur nette Kontakte zu anderen Reisebegeisterten auf die Mitglieder. Egal ob Europa, Asien, Nord- oder Südamerika, Afrika oder Australien: Zu allen Gebieten der Erde gibt es umfangreiche Informationen die bei der eigenen Reiseplanung enorm hilfreich sein können. So können in der Reisecommunity, zum Beispiel komplette Reisen (Touren) im Voraus geplant werden, denn zu vielen Sehenswürdigkeiten gibt es Infos und Erfahrungsberichte. Eine ideale Lösung für Klettertouren, Wandertouren oder Erstellung von Reiserouten durch Länder oder Städte.

Die besten Gründe, sich hier anzumelden, sowie die interessantesten Features haben wir noch einmal kurz zusammengestellt:

• Eigenes, persönliches Reiseprofil anlegen
• 50 000 Reisepartnergesuche warten
• Verfassen von kompletten Reiseberichten
• Großes Forum für den Small-Talk und Erfahrungsaustausch
• Neue Freunde finden und Mitglieder kennenlernen
• Kommentieren und Bewerten von Reiseberichten und Blogeinträgen anderer Mitglieder
• Urlaubsfotos hochladen und eigene Fotoalben anlegen
• Zugriff auf Länderinfos und tägliche Reisenews
• Komplett kostenlos

Übrigens können Reisepartner natürlich auch gemeinsam eine Reiserücktrittsversicherung abschließen.

Hier geht’s zum kostenlosen Anmelde-Link:


Mondial heißt demnächst Allianz

Im November 2010 haben die Reisebüros zum letzten Mal ihre Reiseversicherungs-Verkaufsunterlagen von der Mondial Assistance erhalten. Künftig werden diese von der Allianz kommen, genauer gesagt der „Allianz Global Assistance“. Denn unter diesem Namen wird die ehemalige Elvia nach einem zweijährigen Intermezzo als Mondial Assistance künftig firmieren.

Bis zur ITB in Berlin sollen Außenauftritt, Visitenkarten und die meisten Unterlagen bereits blau statt rot sein. Der komplette Relaunch werde im Laufe des Jahres vollzogen, heißt es.Auch wenn sich Mondial-Assistance-Vorstand Olaf Nink dazu nicht äußern mag, dürfte der jetzige Namenswechsel wesentlich mehr Freude bereiten als der von 2008. Denn auch wenn die Mondial Assistance vermutlich der weltweit größte Dienstleister im Assistance Bereich ist, mit eigenen Gesellschaften in 28 und Vertretungen in fast 170 Ländern, hat sich der Name in den hiesigen Reisebüros nie etablieren können. Und so werden die Versicherungsprodukte hier zu Lande nach wie vor als Elvia Reiseschutz vertrieben. Das soll auch unter dem neuen Namen Allianz so bleiben.

Begleitet werden soll der Namenswechsel von einer breiten Kommunikationskampagne und einigen Aktionen für die Reisebüros, die derzeit ausgearbeitet werden. Offizieller Start für die Kampagne zum Namenswechsel ist am Valentinstag, 14. Februar.

Von dem prestigeträchtigen Namen der Mutter erhofft man sich einen kräftigen Schub fürs Geschäft. Denn im Umfeld einer „gewissen Orientierungslosigkeit bei Reiseversicherungen“ könne man damit „eine starke Marke ins Regal stellen“. Ob allerdings der ständige Wechsel der Marke von Elvia über Mondial zu Allianz vom Kunden überhaupt nachvollzogen werden kann, steht auf einem anderen Blatt. Viele werden sicher Ihrer “Elvira” nachtrauern.

Die seit 2000 zur Allianz gehörende Mondial wird nicht nur in Deutschland umbenannt, sondern weltweit. Das gilt selbst für die Zentrale in Paris.


Reiseversicherung Klassenfahrten

Einmal in fast jedem Schuljahr kommt ihr Kind garantiert freudig aus der Schule nach Hause, denn es ist wieder eine Klassenfahrt angesagt. Ihnen als Eltern treibt dieses Wort oft das blanke Entsetzen ins Gesicht, denn sie kennen all die unerfreulichen Dinge, die eine Klassenfahrt mit sich bringen kann, aus der eigenen Schulzeit.

Reiseversicherung Klassenfahrten

Aber keine Sorge, eine ganze Firmenbranche freut sich mit ihrem Kind und sorgt mit ihren Dienstleistungen auch bei ihnen wieder für einen sorgenfreien Schlaf. Die Versicherungsbranche hat sich dieses Themas angenommen und hilft mit kleinen Versicherungspaketen, die folgende Leistungen in der Regel enthalten:

- Reiserücktrittsversicherung
- Reiseabbruchversicherung
- Reiseunfallversicherung
- Reisehaftpflichtversicherung

Versichert wird dabei immer die ganze Schulklasse und auch eine Versicherung gegen den Ausfall des Lehrers kann abgeschlossen werden.

Reiseversicherung Schülerreisen – Reiserücktrittsversicherung

Die Reiserücktrittsversicherung sorgt für eine finanzielle Absicherung, wenn die Reise nicht angetreten werden kann. Je nach Versicherung müssen bestimmten Gründe angegeben werden, dann erfolgt die Auszahlung einer festgelegten Versicherungssumme.

Reiseversicherung Schülerreisen – Reiseabbruchversicherung

Hat die Klasse erst einmal die Reise angetreten, so können doch Umstände eintreten, die die Weiterführung der Reise unmöglich machen. In diesem Fall haben sie dann zum Glück eine Reiseabbruchversicherung, die die Kosten trägt, die entstehen können, wenn zum Beispiel ein Kind einen Unfall hatte oder krank wird und die Reise abgebrochen werden muss.

Reiseversicherung Schülerreisen – Reiseunfallversicherung

Hat ein Kind so einen schlimmen Unfall, dass daraus Kosten für das weitere Leben entstehen (Invalidität) oder stirbt ein Kind, so hilft die Reiseunfallversicherung. Sie zahlt auch die Bergungskosten des Kindes bei einem Unfall.

Reiseversicherung Schülerreisen – Reisehaftpflichtversicherung

Ein wichtiger Bestandteil ist bei einer Reiseversicherung Klassenfahrten auch die Reisehaftpflichtversicherung, denn wer kennt nicht den Zerstörungstrieb mancher Schüler, die endlich der Kontrolle des Elternhauses entkommen sind. So kann auch der Schaden im Schullandheim oder anderswo ohne Probleme geregelt werden.

Die Reiseversicherung Klassenfahrten ist eine sinnvolle Sache, vor allem wenn die Schulklasse ins Ausland reist. Natürlich schützt eine Reiseversicherung Klassenfahrten nicht vor unangenehmen Dingen, aber sie kann doch die finanziellen Folgen abmildern.

Verschollenes Reisegepäck

Als die Mallorca Urlauber in München ankamen warteten Sie vergeblich am Gepäckband.Ein Stück Ihres Reisegepäcks, ein Koffer mit wertvollem Inhalt fehlte. Er blieb auch – wie so viele andere Gepäckstücke – dauerhaft verloren. Das Ehepaar hatte zudem versäumt, vor Beginn der Reise eine Reisegepäckversicherung abzuschließen.
Der Reiseveranstalter wollte den Schaden zunächst nicht übernehmen, musste schließlich aber doch klein beigeben.
Die Reisenden beriefen sich nämlich auf das Montrealer Übereinkommen.
Im Montrealer Luftverkehrs-Übereinkommen sind die Rechte der Fluggäste bei Gepäckverlust klar geregelt.
Geht Reisegepäck verloren oder kommt es später als 21 Tage nach dem Reiseende an, wird ein Verschulden des
Luftfrachtführers unterstellt.Er kann sich nur entlasten, wenn das Reisegepäck z.B. mangelhaft verpackt, bereits vorher beschädigt oder durch Krieg oder staatliches Handeln nicht ankommt.
Die Entschädigung ist allerdings auf 1000 SZR beschränkt. SZR ist eine interstaatliche Kunstwährung und entspricht zur Zeit etwa 1.000 Euro.
Für höherwertiges Reisegepäck, bleibt daher eine Reisegepäckversicherung immer noch sinnvoll, zumal diese das Reisegepäck auch nach dem Abholen vom Gepäckband versichert.
Doppelt kann man die Entschädigung aber nicht erhalten. Der Reisegepäckversicherer wird die nach dem Montrealer Abkommen erhaltene Entschädigung von seiner Erstattung abziehen.

Reisegepäck

Reiseversicherungsforum

Willkommen im Reiseversicherungsforum. Hier finden Sie interessante Neuigkeiten aus der Welt der Reiseversicherung.

Neue Reiseversicherungsprodukte werden ebenso besprochen wie Expertenempfehlungen zu Spezialthemen der Reisekrankenversicherung oder anderer Versicherungsarten.

Das Reiseversicherungsforum soll auch ein Sprachrohr der Kunden sein und den in dieser Branche tätigen Unternehmen wichtige Informationen über die Bedürfnisse der Kunden geben.